KVN-Athleten bei der WM in Chile   Kürzlich aktualisiert!


Drei KVN-Athleten bei der WM in Chile

Janne Haubold, Stanislav Littich und Till Sabel wurden vom DKV zur Teilnahme an der diesjährigen WM der Jugend, Junioren und U21 in Santiago de Chile nominiert.

Trotz der Unruhen in Chile fand die WM von Mittwoch, den 23. Oktober bis zum Sonntag, den 27. Oktober statt. Lange stand auf der Kippe, ob die Weltmeisterschaft unter diesen Bedingungen überhaupt stattfinden soll. Die Verantwortlichen haben sich aber schließlich dafür entschieden die Veranstaltung unter hohen Vorsichtsmaßnahmen durchzuführen.

Einige Nationen wie Japan, die Schweiz und Luxemburg waren entweder gar nicht erst angereist oder haben die sichere Heimreise bereits vor den Wettkämpfen wieder angetreten.

Das deutsche Team entschied sich zu bleiben und so hatten unsere KVN-Teilnehmer die Gelegenheit, ihre sportlichen Karrieren um eine WM-Teilnahme zu erweitern.

Janne Haubold vom Funakoshi Northeim (Deutscher Meister Junioren Einzel und Team) trat für den DKV bei den Junioren -76 kg an. Er konnte sich in der 1. Runde gegen Mahir Dzuho (Bosnien-Herzegowina) mit einem 3:2 durchsetzen, musste sich dann aber in der 2. Runde mit 2:4 gegen Mirlind Rexhepi (Kosovo) leider geschlagen geben.

Janne Haubold (re.) gegen Mahir Dzuho (Bosnien-Herzegowina), Foto: Brigitte Kraußer

Stanislav Littich vom Bushido Verden (Deutscher Meister U21 Einzel und Team) wurde bei der WM in der Gewichtsklasse U21 -84 kg direkt in der ersten Runde gestoppt. Er unterlag Ilija Radonjic aus Montenegro mit 0:2.

Stanislav Littich (li.) konnte sich gegen Ilija Radonjic aus Montenegro nicht durchsetzen, Foto: Brigitte Kraußer

Till Sabel vom Bushido Lingen (Deutscher Meister Junioren Team und DM-Bronze Einzel)

Till Sabel (re.) im Team auf der Junioren-DM in Erfurt. Foto: Brigitte Kraußer

In Chile konnte sich das Team in einem starken Teilnehmerfeld leider nicht durchsetzen und schied in der Vorrunde aus.

Der KVN bedankt sich bei seinen Athleten Janne Haubold (Funakoshi Northeim), Stanislav Littich (Bushido Verden) und Till Sabel (Bushido Lingen) für die Mühe, den Trainingsfleiß und die Repräsentation unseres Verbandes in der Nationalmannschaft des DKV und wünscht weiterhin viel Erfolg in unserem Sport.

Ebenso gilt unser Dank dem KVN-Landestrainer Kumite und DKV-Bundesassistenztrainer Mark Haubold, der als DKV-Coach mit in Chile war.

In diesem besonderen Fall war die Teilnahme an den Weltmeisterschaften zudem nicht ganz ungefährlich, aber die Delegation des DKV ist wieder sicher zu Hause angekommen.