COVID-19, Aktueller Stand Niedersachsen (ab 22. Juni 2020)


Liebe Karateka,

da die niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus jetzt in kürzeren Abständen immer wieder aktualisiert wird, verweisen wir generell auf die Seiten den Bundeslandes und des LSB. Knapp zusammengefasst (weiterführende Links weiter unten):

Wichtig: Alle Freigaben etc. müssen mit den örtlichen Trägern abgestimmt werden (z. B. die Stadt), denn die Lockerungen werden nicht überall gleich umgesetzt! 

1. Wichtigste Regeln für Freiluft- und Hallen-Training:

  • Die Sportausübung muss kontaktlos zwischen den beteiligten Personen erfolgen.
  • Ein Abstand von mindestens 2 Metern muss eingehalten werden.
  • Die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen müssen auch in Bezug auf gemeinsam genutzte Sportgeräte durchgeführt werden.
  • Die Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume dürfen unter der Einhaltung der Abstandsregelungen etc. genutzt werden
  • Ansonsten Bekleidungswechsel und Körperpflege zu Hause erledigen.
  • Warteschlangen beim Zutritt zur Sportanlage sind zu vermeiden. 
  • Zuschauerinnen und Zuschauer sind in den Hallen/Sporträumen ausgeschlossen (auch keine Eltern).
  • Zuschauerinnen und Zuschauer beim Freilufttraining sind unter Eihaltung der Abstandsregelung zugelassen.

Konkret nochmal für Karate:
Weiterhin kein Kumite, keine Selbstverteidigung, keine Zweikampfspiele, keine Gruppen-Aufwärmspiele mit Abstandsunterschreitung, keine großen Gruppen (!) etc.

2. Orientierungshilfen und Links:

 

Bleibt gesund!

 

Beste Grüße
Martin Weber, KVN-Sportwart