Nachruf zum Tod von Evgeni


Es gibt nie genug Worte, die eine Trauer beschreiben können und oft treffen sie nicht das eigentliche Gefühl. Die Worte können die Trauer lediglich umschreiben. Aber darum geht es nicht. Ein großartiger Karateka und Mensch ist von uns gegangen. Viel zu früh – das sagt man immer – aber mit 30 Jahren trifft dies absolut zu. Ein fairer Sportler. Respektvoll, höflich, bescheiden, immer mit einem Lächeln, so würde ich (Martin Weber) Evgeni beschreiben. Ich habe ihn als aufrichtige Persönlichkeit kennengelernt und ich bin mir sicher, dass er eigentlich noch viel vor hatte. Leider wurde ihm nicht mehr Zeit geschenkt und das tut weh.

Evgeni Mironow, war lange Zeit Mitglied im Kumite-Landeskader des Karate Verbandes Niedersachsen, mehrfacher Landesmeister, Trainer, Deutscher Hochschulmeister und zuletzt Mitglied der Bundesliga-Mannschaft des KVN, die unter FK Northeim am Start war. Er war also gleichermaßen aktiver Kämpfer und engagierter Trainer für den Nachwuchs im BSC Asia Gifhorn. 

Wie gesagt, es gibt nie genug Worte … auch nicht für den Trost. Der KVN spricht sein Mitgefühl aus. An alle, die Evgeni kannten. Seine Kumite-Gruppe, seine Freunde im privaten und im Sport, aber allen voran seiner Familie. 

 

Martin Weber
KVN Sportwart