EM 2022: Starke Kämpfe und etwas Pech für Janne Haubold   Kürzlich aktualisiert!


EM 2022: Starke Kämpfe und etwas Pech für Janne Haubold

Auf der Deutschen Meisterschaft schrieb er schon Geschichte, denn zum ersten Mal hatte ein Niedersachse in so jungen Jahren seinen Titel verteidigt. Die Rede ist von unserem Talent Janne Haubold von FK Northeim.

Nun ging es für ihn als einzigem KVN-Athleten gemeinsam mit seinem Vater und Trainer Mark Haubold nach Gaziantep (Türkei) zur EM. Und genauso fulminant kämpfte er sich auch hier auf internationalem Parkett nach vorne. In der Gewichtsklasse -84kg ließ er dem Waliser Nathan Preece nicht mal den Hauch einer Chance, besiegte ihn mit 8:0 Punkten deutlich und setzte damit erst einmal ein klares Ausrufezeichen.  

In der nächsten Runde trat Janne gegen den Esten Mihkel Mets. Auch hier blieb das Northeimer Talent ohne Gegenpunkt und siegte mit 1:0. Nun wartete der Belgier Walid Deghali auf ihn. Zwar gelangen Janne gegen den 28. der Weltrangliste einige Aktionen, die auch zu Punkten führten, am Ende unterlag er dann aber dennoch mit 3:6. Pech für Janne war, dass Walid als Halbfinalist es nicht geschafft hatte, sich für das Finale zu qualifizieren. Somit war für den KVN-Athleten die Trostrunde verwehrt. Dennoch eine tolle Leistung des 19-jährigen Athleten.

Text: Jörg Auffarth

Fotos: DKV